Lehrplan 21

Der Lehrplan 21

Die Schule Urdorf ist daran, sich auf die Einführung des Lehrplans 21 vorzubereiten. In individuellen und gemeinsamen Weiterbildungen machen sich die Lehrer/innen und Schulleitungen mit den wichtigsten Änderungen vertraut (Stundentafel, neue Fächer) und setzen sich mit dem kompetenzorientierten Unterricht auseinander (Lehrplan, neue Lehrmittel, Unterricht).

 

Der Zürcher Lehrplan 21 schafft die Grundlagen für einen zeitgemässen Unterricht. Die Kinder und Jugendlichen sollen sich in unserer Welt zurechtfinden und ihr Wissen und Können in ihrem zukünftigen Alltag anwenden können. Der Unterricht nach Lehrplan 21 trägt den unterschiedlichen Fähigkeiten und Potenzialen der Kinder Rechnung.

Thematische Schwerpunkte der Schulstufen

Kindergarten:

  • Im Spiel und in vielfältigen Aktivitäten lernen die Kinder auf ganzheitliche Weise. Sie entwickeln ihre sozialen, kreativen und motorischen Fähigkeiten weiter. Spielen, Forschen und Entdecken weckt ihre Freude und die Motivation am Lernen.

Primarschule:

  • Ein Drittel der Unterrichtszeit wird für Sprachen eingesetzt.
  • Ein Drittel ist für die sog. MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) reserviert.
  • Ein Drittel des Unterrichts gehört den musischen Fächern: Handarbeit (textil und technisch), Musik und Zeichnen.

Sekundarschule:

  • In der Sekundarschule werden die Jugendlichen auf den Übertritt in die Berufslehre oder eine weiterführende Schule vorbereitet. Die Schüler/innen können sich im Wahlfachbereich eigene Schwerpunkte setzen. Sie trainieren im Projektunterricht ihre überfachlichen Kompetenzen werden gezielt in ihrer Selbständigkeit unterstützt.

 

Im Schulalltag der Kinder wird vieles bleiben wie bisher. Die Leistungen der Kinder und Jugendlichen werden im Zeugnis mit Noten festgehalten.

 

Änderungen

Was ändert sich mit dem Lehrplan 21 für die Schüler und Schülerinnen?

 

Kindergarten:

  • Der neue Lehrplan bringt im Kindergarten keine grossen Änderungen.

Primarstufe:

  • In der 1. Klasse werden neu 24 Lektionen unterrichtet (bisher 22), in der 3. und 4. Klasse 27 (bisher 26, resp. 29)
  • In der 5. und 6. Klasse wird neu das Fach Medien und Informatik unterrichtet. Das Fach Französisch wird gestärkt und neu während 3 Lektionen unterrichtet, während die Handarbeit auf 2 Lektionen gekürzt wird.

 Sekundarstufe:

  • In der 1. und 3. Sek. steht neu das Fach Medien und Informatik auf dem Stundenplan.
  • In der 2. Sek. erhält die „Berufliche Orientierung“ ein eigenes Gefäss im Umfang von einer Lektion.
  • Natur und Technik wird gestärkt. Die Lektionenzahl wird von drei auf vier erhöht.
  • Dafür werden anstelle von bisher vier nur noch drei Lektionen Französisch unterrichtet.

Kompetenzorientiertes Lernen:

Überall hört und liest man den Begriff der Kompetenzorientierung. Was ist damit gemeint? Im Lehrplan 21 sind Kompetenzen festgelegt. Sie beschreiben, welches Wissen und Können die Schüler/innen erwerben sollen. Es wird grossen Wert darauf gelegt, dass die Kinder und Jugendlichen ihr Wissen und Können in verschiedenen Situationen umsetzen und anwenden können.

 

Einführung des Lehrplans 21

Schuljahr 2018/19       Kindergarten und Primarstufe bis zur 5. Klasse

Schuljahr 2019/20       6. Klasse und Sekundarstufe

 

Möchten Sie mehr über den Lehrplan 21 wissen?

 

 

SLK Urdorf, Oktober 2017

Logopädin gesucht

Logopädin gesucht

Wir suchen eine Logopädin für ein Pensum mit 10 - 12 Lektionen an der Schule Urdorf: Inserat Logopädie

Lehrplan 21

Im Sommer 2018 wird der neue Lehrplan eingeführt. In der Presse ist viel darüber zu lesen. Was aber ist der neue Lehrplan und wie wird er die Schule beinflussen?

 

Der Lehrplan 21 ist ein gemeinsames Projekt der Deutschschweizer Erziehungdirektoren Konferenz. Das Ziel ist, dass die Inhalte kantonsübergreifend angeglichen werden. Die Lerninhalte werden nicht mehr mit Lernzielen vorgegeben, sondern mit Kompetenzen. Dies kann, je nach Fach und Stufe, in leicht veränderter Unterrichtsgestaltung resultieren. Der Unterricht erfährt dadurch aber keine grundlegende Änderung.

 

Am direktesten betrifft sie als Eltern wohl die geänderte Lektionentafel. Die Anzahl der Stunden pro Klasse wird leicht angepasst. So wird beispielsweise das Fach Medien und ICT in der Primar- und Sekundarstufe eingeführt.

 

Weitere Informationen zum Lehrplan 21 finden sie unter:

- www.lehrplan.ch

- http://www.vsa.zh.ch/internet/bildungsdirektion/vsa/de/projekte/zuercher_lehrplan21.html

- https://phzh.ch/de/Weiterbildung/lehrplan-21/kompetenzorientierung/

 

Die neue Lektionentafel ist hier verfügbar.



VERANSTALTUNGEN

Smolball Turnier Zentrum 2017

Mi, 04. Oktober 2017

Im Oktober fand zum 2. Mal das Smolballturnier des Schulsports Limmattal in Urdorf statt.

18 Teams kämpften in der Zentrumshalle um die begehrten Plätze.

Hier ein paar Impressionen davon…

[mehr]
Schimmfest 2017 Unterstufe

Di, 22. August 2017

Auch dieses Jahr durften sich mehr als 230 Zweit- und Drittklässler wieder am traditionellen Schwimmfest in diversen Disziplinen messen. Bei prächtigem Sommerwetter und angenehmen Wassertemperaturen absolvierten die Kinder einen Parcours mit 5 Disziplinen und bestritten die Plausch- und Schwimmstafette.

[mehr]



SCHNELLZUGRIFF

Standorte
Ferienplan etc


SUCHEN



TOP 10 SEITENAUFRUFE