Urdorf ist Ausbildungspartner der Pädagogischen Hochschule Zürich

Seit Oktober 2002 ist Urdorf Kooperationsschule der PHZH. Qualifizierte Lehrerinnen und Lehrer aller Stufen verhelfen den Studierenden zu ersten Unterrichtserfahrungen.

 

Kooperationsschulen sind wichtige Ausbildungspartner der Pädagogischen Hochschule Zürich (PHZH). Es gibt im Kanton Zürich gegenwärtig 21 Kooperationsschulen. In Urdorf sind mehrere Kindergärten und alle Schulen an der berufspraktischen Ausbildung der angehenden Lehrerinnen und Lehrer beteiligt. Ausserdem wirken einzelne Lehrpersonen aus dem Schulhaus Hofacker in Schlieren mit.

 

Während dem ersten und zweiten Semester verbringen die Studierenden alle zwei Wochen einen Praxistag in Urdorf. Sie lernen eine Klasse und die Lehrperson auf ihrer Zielstufe kennen und sammeln erste Erfahrungen. Alternierend dazu finden ganztägige Anlässe an der PHZH statt. Es werden elementare berufspraktische Kompetenzen aufgebaut und erprobt. Mentorinnen und Mentoren sind für die theoretischen Grundlagen verantwortlich. Sie besuchen die Studierenden in der Schule, geben Rückmeldungen und überprüfen die Eignung.

 

Im Januar absolvieren die Studierenden ihr erstes Praktikum, das drei Wochen dauert. Im zweiten Semester geht es hauptsächlich darum, diese Erfahrungen zu verarbeiten, Kompetenzen zu vertiefen und das Repertoire an Lehr- und Lernformen zu erweitern. Die Klassenführung ist ein zusätzliches Thema; ausserdem führen die Studierenden Lernbegleitungen durch, um Lernprozesse der Schülerinnen und Schüler verstehen zu lernen.

 

 

Für Eltern und Behörden
Für Eltern und Behörden
Für Eltern und Behörden

Beispiele aus der Praxis


Praxis erleben in einer Sportlektion

Praxis erleben in einer Französischlektion

Praxis erleben und über den Unterricht nachdenken