Sekundarschule Urdorf - Schulhaus Moosmatt


Über uns

Steckbrief:

  • 220 Schüler/innen
  • 12 Klassen
  • 15 Klassenlehrer/innen
  • 17 Fachlehrer/innen

Organisation:

Die Sekundarschule Urdorf ist eine sogenannt Dreiteilige Sekundarschule. Die Schüler/innen besuchen den Unterricht in allen Fächern im gleichen Niveau (A, B oder C). Neu zugezogene fremdsprachige Schüler/innen erhalten Deutschlektionen im DaZ-Unterricht (Deutsch als Zweitsprache). Unsere schulischen Heilpädagoginnen unterstützen Jugendliche mit besonderen Bedürfnissen innerhalb der Klasse oder in kleinen Gruppen.

 

Angbote:

  • Hausaufgabenstunden
  • Gymivorbereitungskurs
  • Individuelles Arbeiten im  Informatikzimmer am Freitag von 15.30 – 16.15 Uhr
  • Schülertreff Fantasy
  • Mittagstisch

Was ist uns wichtig? 

- Eine gemeinsame Haltung
Das Lehrerteam der Sek.Urdorf und die Eltern setzen sich gemeinsam mit dem pädagaogischen Ansatz „Autorität durch Beziehung“ auseinander. Eine gemeinsame Haltung stärkt die Zusammenarbeit zwischen Schule und Elternhaus und unterstützt die Jugendlichen in ihrer Entwicklung.
 
- Lernen durch Engagement
Jede Klasse engagiert sich während ihrer Zeit in der Sekundarschule eine Woche lang für die Umwelt und/oder für Mitmenschen. 
Beispiele: Bergwaldwoche, Naturprojekte im Reppischtal
 
- Eigenverantwortliches und kooperatives Lernen
Im sog. Lernatelier und im Projektunterricht lernen die Jugendlichen, sich Ziele zu setzen, zu planen, Material zu beschaffen und ihre Arbeit zu reflektieren. Sie lernen, zu zweit und in der Gruppe gute Resultate zu erzielen.
 
- Das stufen- und generationenübergreifende Lernen: 
Sek. Schüler/innen führen Senioren/innen in die Geheimnisse des Handys und des Computers ein.
Sek. Schüler/innen zeigen Kindern aus der Primarschule, wie sie Lernprogramme benützen oder einfache Spiel programmieren können.
 
- Unsere Zukunft
Im Hinblick auf den Lehrplan 21 arbeiten wir intensiv an der Entwicklung von herausfordernden Lernaufgaben. 
Diese ermöglichen es den Schüler/innen, ihre fachlichen, persönlichen und sozialen Kompetenzen in einem anregenden Lernumfeld zu entwickeln.